Wirtschaftliche und soziale Risiken auf den Arbeitsmärkten by Carroll Haak

By Carroll Haak

Das Ziel der vorliegenden Studie ist es, die gegenwärtige wirtschaftliche und soziale state of affairs der Künstler in ihrer Gesamtheit darzustellen. Dabei werden die spezifischen Strukturmerkmale und Risiken für die Berufsgruppen der Musiker, der darstellenden Künstler und der bildenden Künstler herausgearbeitet. Außerdem wird die Bedeutung der Institutionen sowie die der verschiedenen Akteure für die wirtschaftliche und soziale Sicherung dieser Künstlergruppen dargestellt und analysiert. Die Arbeit basiert sowohl auf quantitativen Auswertungen mit den Daten der amtlichen Statistik (Mikrozensus, IAB-Beschäftigtenstichprobe, Rentenzugangsstatistik), als auch auf qualitativen Interviews, die mit Spitzenfunktionären ausgewählter Künstlerverbände und aller Künstlergewerkschaften durchgeführt wurden.

Show description

Read Online or Download Wirtschaftliche und soziale Risiken auf den Arbeitsmärkten von Künstlern PDF

Best german_2 books

Wir entdeckten außerirdische Basen auf dem Mond

Used to be bewog vier der wichtigsten NASA-Wissenschaftler dazu, unmittelbar nach der Landung von Apollo eleven auf dem Mond zurückzutreten? Warum taten sie dies alle in der größten Stunde ihres Triumphes? Weshalb wurde das Apollo-Programm nach Apollo 17 zur Enttäuschung vieler Wissenschaftler abgebrochen, wo es doch noch so viel zu erforschen gab?

Additional resources for Wirtschaftliche und soziale Risiken auf den Arbeitsmärkten von Künstlern

Example text

Die ökonomischen Ansätze halten an der Humankapitaltheorie für die Erklärung der Einkommenshöhe fest. Neu in den Ansätzen ist eine Differenzierung der Einkommen aus Erst- und Zweiterwerb. Ein höheres Bildungsniveau führt zu einem höheren Einkommen aus der zweiten Erwerbstätigkeit, während die Höhe des Einkommens aus der originären künstlerischen Tätigkeit auf andere, nicht messbare Faktoren zurückzuführen ist. Tabelle 1 stellt die zentralen Ansätze der in diesem Kapitel vorgestellten theoriegeleiteten Ansätze dar.

Qualitativer Untersuchungsteil In der Forschungsliteratur spielen die kollektiven Akteure für die soziale Sicherung von Künstlern bislang keine Rolle. Die Informationslücken in diesem Bereich können folglich nur über eigene qualitative Erhebungen ermittelt werden. Der Schwerpunkt der empirischen Arbeit auf der kollektiven Ebene liegt dabei auf der Durchführung von Experteninterviews. Um die Rolle der kollektiven Arrangements wie die Verbandsarbeit oder Gewerkschaften für die wirtschaftliche und soziale Sicherung der Künstler näher zu untersuchen, wurde als Methode das leitfadengestützte Interview mit Experten aus den Verbänden und Gewerkschaften durchgeführt.

Solche Maßnahmen würden die Künstler unterstützen. Dabei empfiehlt sie eine gute Etablierung von Eigentumsrechten, Unterstützungen bei Darlehens- und Versicherungsfragen, Rat und Unterstützung in der Vermarktung ihrer Arbeiten (Towse 1996a: 36). In ihren Arbeiten über die Urheberrechte weist sie darauf hin, dass die prinzipielle Verschärfung des Urheberrechtes möglicherweise nicht zu den gewünschten Effekten wie einer Erhöhung des Einkommens bei den Künstlern führt, da die Ergebnisse des Marktes einen erheblichen Einfluss auf die Urheberrechtszahlungen ausüben.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 24 votes