Untersuchung von Zylinderschneckentrieben mit rechtwinklig by Professor Dr.-Ing., Dr.-Ing. e. h. Constantin Weber,

By Professor Dr.-Ing., Dr.-Ing. e. h. Constantin Weber, Dr.-Ing. Wilhelm Maushake, Professor Dr.-Ing. Gustav Niemann (eds.)

Show description

Read Online or Download Untersuchung von Zylinderschneckentrieben mit rechtwinklig sich kreuzenden Achsen: Bericht 125 der Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau Technische Hochschule München PDF

Similar german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Extra info for Untersuchung von Zylinderschneckentrieben mit rechtwinklig sich kreuzenden Achsen: Bericht 125 der Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau Technische Hochschule München

Sample text

Die Lage dieser Geschwindigkeiten in der B-Ebene, also in wahrer Größe, zeigt Bild 9. Es ist - u 1 sin u 1 cos E. (50) E. (51) - 29 und f 1N f 2N f 1B f 2B f1 f2 f1 f2 cos cos sin sin (52) cf 'f (53) Cf ( 54) cf (55) In Gl. (50/51) ist der Winkel E zu berechnen. Er liegt in der B-Ebene zwischen der B- und der U-Linie, Bild 9. Die Projektion von E in die Stirnebene nennen wir E'. t' liegt zwischen der B'- und der U'-Linie. Nach Bild 7 ist E' = 180 0 - (c:f + 11) - (90 0 - 6 ) Hierin ist nach Bild 7 6 + ~ 90 0 - der Winkel zwischen der Projektion L' des Lotes L auf die B-Ebene im B-Punkt und der B'-Linie 6 der Winkel zwischen der Projektion L' des Lotes L auf die B-Ebene im B-Punkt und der U'-Linie.

Die Winkel 90° (cf - Jo) und 90 0 - (cf + 'P) sind die Projektion der in der B-Ebene liegenden Winkel 90° - (d - f}o)B und 90° - (d + 'P )B' Die B-Ebene ist unter dem Winkel T zur Stirnebene geneigt und schneidet diese in der G-Linie. Somit ist tg (ci - t/}) B = tg (cf - t9» cos T tg (d + 'P) cos 1:' und tg (d + l' ) B (38) - 26 - Jir finden den Winkel 90 0 - ~ in der B-Ebene als Differenz des Winkels zwischen der T- und der G-Linie und des Winkels zwischen der B- und der G-Linie. i B ) = (tg p.

I V') mit V1 + Kf;> zu multiplizieren. Da im allgemeinen größer ist als Null, tritt eine Verbesserung Resultate durch diesen Einfluß ein. - 43 Teil III Theorie des Zylinderschneckentriebes ohne Steigung a) Verlauf der B-Linien Beim allgemeinen Zylinderschneckentrieb sind die Eingriffspunkte durch Gl(20) gegeben. Sie lautet mit tg oc = ~ nach GI. (12) ist dann z o und r= O. Nach = f(r) Weiter wird Ufer) ~ --or- r Damit geht die allgemeine Gleichung der Eingriffspunkte für die Schnecke ohne Steigung in die Gleiehung über 1: = 2.....

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 27 votes