Technische Hülfsmittel zur Beförderung und Lagerung von by M. Buhle (auth.)

By M. Buhle (auth.)

Show description

Read or Download Technische Hülfsmittel zur Beförderung und Lagerung von Sammelkörpern (Massengütern): I. Teil PDF

Similar german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Extra resources for Technische Hülfsmittel zur Beförderung und Lagerung von Sammelkörpern (Massengütern): I. Teil

Sample text

Für die Verladung der Erze in die Seedampfer hat man zwei aus Holz aufgeführte Vorrichtungen, und zwar einen Elevator und eine Hochbahn, zur Verfiig1lIlg. Beim Elevator wird der Betrieb in der Weise gehandhabt, dass man vermittels Presswassers immer drei Wagen gleichzeitig in einem Aufzuge auf die Ladebrücke hebt und sie dann durch zwei schrägstehende Schüttrinnen in den Schiffsraum entleert. Um 1) Vergl. Z. 1899 S. 555; Glasers Annalen 15. Mai 1899 S. 214. Richmond bei Philadelphia in Anwendung gekommen.

I. im Durchschnitt 315000 kg/Std. Ein Kran soll 150000 At kosten. Die neueste englische Bauart von Kohlenkippern 1) ist in Fig. 5 in den Umrissen wiedergegeben. Sie besteht aus einem rd. 25m hohen Eisengerüst, das mit einern Allfzug zum Heben und mit Vorrichtungen zum Kippen der Kohlenwagen versehen ist, welche ihren Inhalt in 2 Rutschen entleeren, von denen eine in das Schiff führt, während die andere dazu dient, kleine Kohlen in Landfahrzeuge zu verladen. Aufserdem besitzen alle Kohlenkipper 2 Wägevorrichtungen ; eine davon liegt im Zufuhr-, die andere im Abfuhrgleis.

Ri,PI , ' I" I V /. ; I 10 • " 'Ir' ! n , r"--, -' " \ c •" . I! u;M m~ - .. , ~~S~~ • [D " , ••• • , • , I '~( , . .. . "L_~r . ~dr ,-:' i;w' R Abschnitt 111. Technische Hülfsmittel zur Beförderung und Lagerung von Kohlen uud Eisenerzen. (Z. 41, S. 44, S. 45, S. 1385. Z. 1900: Nr. 3, S. 4, S. 6, S. 169; Nr. 16, S. 509; Nr. 23, S. 33, S. ) Technische Hülfsmittel zur Beförderung und Lagerung von Kohlen und Eisenerzen. Niemand zweifelt mehr an der ausschlaggebenden Be· deutung, die den Beförder· und Lagereinrichtungen für diejenigen Industrien zukommt, welche mit Massengütern zu thun haben.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 9 votes