Orthopädie, 5. Auflage (Duale Reihe) by Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil

By Fritz U. Niethard, Joachim Pfeil

Show description

Read Online or Download Orthopädie, 5. Auflage (Duale Reihe) PDF

Best german_2 books

Wir entdeckten außerirdische Basen auf dem Mond

Was once bewog vier der wichtigsten NASA-Wissenschaftler dazu, unmittelbar nach der Landung von Apollo eleven auf dem Mond zurückzutreten? Warum taten sie dies alle in der größten Stunde ihres Triumphes? Weshalb wurde das Apollo-Programm nach Apollo 17 zur Enttäuschung vieler Wissenschaftler abgebrochen, wo es doch noch so viel zu erforschen gab?

Additional resources for Orthopädie, 5. Auflage (Duale Reihe)

Sample text

Bei der Palpation kommt es in erster Linie auf die Erfassung von schmerzhaften Strukturen und Schwellungszuständen an. Dabei ist zu bedenken, dass ein Druckschmerz über dem inneren Kniegelenkspalt nicht unbedingt auf den Meniskus hinweist, da bei der Palpation stets auch Haut- und Unterhautfettgewebe bei der Untersuchung mit erfasst werden. Punktförmige Druckdolenzen werden als Triggerpunkte bezeichnet. Sie sind therapeutisch gut zu beeinflussen (S. 65). Bei zahlreichen Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane werden reflektorisch Hyperpathien und schmerzhafte Pannikulosen an Hautund Unterhautfettgewebe ausgelöst, die durch Abheben der Kibler-Hautfalten (verdickte und schmerzhafte Hautfalte beim Abheben von der Unterlage) von den eigentlichen Gelenkschmerzen abgegrenzt werden können.

5 Merke: Trendelenburg positiv → das Becken kippt zur gesunden Seite ab Im Einbeinstand wird das Becken durch die pelvitrochantere Muskulatur (Mm. glutaei medius et minimus) stabilisiert → das Becken wird auf der Gegenseite angehoben. Bei Insuffizienz der pelvitrochanteren Muskulatur (Überlänge, Lähmung) sinkt das Becken zur gesunden Gegenseite ab (Trendelenburg positiv). 5 Deformität Abweichungen von der Normalform der Stütz- und Bewegungsorgane sind ein Hauptsymptom von Erkrankungen und Verletzungen bzw.

21). Das Ausmaß der Veränderungen und die Qualität des trabekulären Aufbaus lässt dabei einen Rückschluss auf die zugrunde liegenden pathologisch-anatomischen Veränderungen zu. Überwiegt der Knochenanbau, so ist dies meistens ein Hinweis auf eine mechanische Überbeanspruchung der Knochenbälkchen dieser Region. 21 Die Beurteilung eines Röntgenbildes wird stets nach Schema durchgeführt: Anatomische Form Knochendichte Weitere abgebildete Strukturen Röntgenmorphologisch auffällig sind lediglich Abbau- bzw.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 42 votes