Metaphysik XII (Klostermann-Texte Philosophie) by Aristoteles, Hans-Georg Gadamer (Hg.)

By Aristoteles, Hans-Georg Gadamer (Hg.)

Show description

Read Online or Download Metaphysik XII (Klostermann-Texte Philosophie) PDF

Similar german_3 books

Fw 200 C-1 C-2 Kurzbetriebsanleitung. Teil 2 - Flugbetrieb

Краткое справочное руководство самолетовFw two hundred C-1 C-2.

Investition I : Entscheidungen bei Sicherheit

Das Lehrbuch umfasst den ersten Teil einer bislang zweibändigen Darstellung zum aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Investitionstheorie. Neben der Präsentation der Fisher-Separation werden auch Themen wie Parameterregeln sowie Kapitalwertberechnungen unter Berücksichtigung von Inflationsaspekten und bei Auslandsdirektinvestitionen erörtert.

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen : Grundlagen, Konzepte, Methoden

Die Qualität von Dienstleistungen erhöhen - das ist das Anliegen dieses Buches, das bereits in kürzester Zeit in der five. Auflage erscheint. Der Autor, ein renommierter Marketingfachmann, setzt sich mit dem Dienstleistungsbegriff auseinander, er diskutiert die Instrumente zur Messung der Dienstleistungsqualität und erörtert Fragen der enterprise und Implementierung des Qualitätsmanagements sowie der Zertifizierung von Dienstleistungen.

Evermore [3]. Das Schattenland

Mit Das Schattenland setzt die US-amerikanische Autorin Alyson Noël ihre mit Die Unsterblichen und Der blaue Mond so ungemein erfolgreich gestartete Saga um das junge Mädchen Ever citadel. In diesem dritten Teil der auf insgesamt sechs Bände angelegten Serie steht natürlich wieder die leidenschaftliche Liebesbeziehung zwischen Ever und ihrem mysteriösen, unsterblichen Freund Damen im Mittelpunkt.

Additional resources for Metaphysik XII (Klostermann-Texte Philosophie)

Example text

Nebst einer Beilage über das Wirken des aristotelischen Gottes. Mainz 1867. Unveränderter Nachdruck 1967. K. Elser, Die Lehre des Aristoteles über das Wirken Gottes. Münst~r 1893. Hans Joachim Krämer, Der Ursprung der Geistmetaphysik. Amsterdam 1964 (vor allem Kap. II). Hans Joachim Krämer, Zur geschichtlichen Stellung der Aristotelischen Metaphysik, Kant-Studien 58 (1967). HallS ]oachim Krämer, Grundfragen der aristotelischen Theologie. Theologie und Philosophie, Heft 3 und 4 (1969). Philip Merlan, Aristotle's Unmoved Movers.

Muß man doch 1073a den Menschen wie früher ansehen als den Samen, natürlich nicht den aus diesem Samen entstehenden, aber einen anderen,· von dem der Same war. Daß es also ein ewiges, unbewegliches und vom Sinnlichwahrnembaren abgelöstes Sein gibt, ist aus dem Gesagten klar. s Es ist aber zugleich erwiesen, daß dieses Sein keine körperliche Ausdehnung haben kann, sondern teillos und unteilbar ist. o. o. ,. -ravTa ph ob Mjla 6wTt Toi'JTM lr,et TM -r:edncw. ua pepnjoDat "a1 Tat; TW11' Waw dno. ,.

Allgem. Aristotelesliterat11r William DaviJ Ross, Aristotle. London 1923. Reprint London 1949. Wenzer ]aeger, Aristoteles. Grundlegung einer Geschichte seiner Entwicklung. Berlin 1923. 2. veränderte Aufl. Berlin 1935. lngemar Diiring, Aristoteles. Darstellung und Interpretation seines Werkes. Heidelberg 1966. Julius Stenze/, Zahl und Gestalt bei Platon und Aristoteles. 3. Auft. Darmstadt 1959. · G. W. F. Hege/, Vorlesungen über Geschichte der Philosophie. Nicolai Hartmann, Aristoteles und Hegel.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 44 votes