Marketing für Kanzleien und Wirtschaftsprüfer: Ein by Claudia Schieblon

By Claudia Schieblon

Im Markt der Anwalts-, Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungsunternehmen herrscht starker Wettbewerb. Marketingaktivitäten sind seit langem Usus und unerlässlich, um sich im Markt zu behaupten. Das vorliegende Buch geht auf die wichtigen advertising and marketing- und Geschäftsentwicklungsthemen von Kanzleien ein und unterstützt so wirksam den Aufbau und die Umsetzung effektiver Marketingmaßnahmen kleiner wie großer Einheiten.Dieses Handbuch ist verfasst von Kanzleimarketing-Spezialisten – erfahrenen Praktikern der führenden Wirtschaftskanzleien und WP-Gesellschaften in Deutschland. Für die three. Auflage wurden alle Kapitel überarbeitet, dabei zum Teil von neuen Autoren verfasst, und vier aktuelle Themenbereiche ergänzt.

Show description

Read Online or Download Marketing für Kanzleien und Wirtschaftsprüfer: Ein Praxishandbuch für Anwalts-, Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungsunternehmen PDF

Similar marketing books

The 50-Plus Market: Why the Future Is Age-Neutral When It Comes to Marketing and Branding Strategies

* includes unique learn carried out by means of OMD into the connection among age and buyer habit

Inside the Customer Universe: How to Build Unique Customer Insight for Profitable Growth and Market Leadership

Contained in the patron Universe finds how a company can develop into sooner than the sport through focusing a its approach on predicting patron wishes instead of following them. This ebook presents a distinct contribution to the sphere of purchaser administration with a departure from present perform in the direction of figuring out consumers as 'multi-individuals' and as a result fixing present confusions surrounding client behaviour.

Strategic Marketing: An Introduction

Each firm wishes an realizing of the techniques utilized by its opponents, and a simple wisdom of the way the enterprise atmosphere affects on its association sooner than it could actually formulate a advertising plan. topics lined contain: * business plan* reading the company surroundings* the buyer available in the market position* focusing on and positioning* advertising and marketing combine procedure.

Extra resources for Marketing für Kanzleien und Wirtschaftsprüfer: Ein Praxishandbuch für Anwalts-, Steuerkanzleien und Wirtschaftsprüfungsunternehmen

Example text

Lassen Sie Mitarbeiter aus dem Alltag der Kanzlei berichten und belegen Sie so, dass Sie Ihre Versprechen gegenüber den Bewerbern auch einlösen. Denken Sie an eine konsistente Bildsprache und Tonalität im Vergleich zu den Stellenanzeigen und Broschüren. Recruiting-Messen  Gehen Sie auf Tuchfühlung zu den Absolventen. Präsentieren Sie sich auf den wichtigen Jobmessen für Juristen oder Veranstaltungen der Universitäten und differenzieren Sie sich auch hier. Veranstaltungen Inhouse  Planen Sie Inhouse-Veranstaltungen, in denen Sie potenzielle Bewerber besser und in Aktion kennen lernen können, z.

Bis heute sind professionelle Kommunikationsbeauftragte in Anwaltskanzleien in aller Regel nicht ihre Sprecher. Selbst die Partner treten nach außen jeweils nur für Teilbereiche auf: Der Managing Partner spricht zu zentralen Themen des Unternehmens, aber nicht über fach- oder mandatsbezogene Themen – das steht den jeweiligen Experten zu: den bereichs- oder mandatsleitenden Partnern. Dem Kommunikationsbeauftragten kommt in dieser potenziell unübersichtlichen Gemengelage die zentrale Funktion zu, über die verschiedenen Medienaktivitäten und -anfragen als erster und zentraler Schnittstellenkontakt sowohl für die Medien wie für die Partner das Ganze im Auge zu behalten.

29 Die gebräuchlichsten Instrumente sind:  Submissions: Mandats- und Informationssammlungen zur Kanzlei und einzelnen Fachbereichen für die zahlreichen Anwalts- und Kanzleiverzeichnisse, die sogenannten „Directories“, die ursprünglich aus dem angelsächsischen Raum kommen und inzwischen auch in Deutschland etabliert sind. Die Erstellung von Submissions bindet erhebliche Ressourcen bei Anwälten und im Marketing/Business Development, sofern die Kanzleien nicht über entsprechende Datenbank-Supportsysteme verfügen.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 16 votes