Kurzlehrbuch Innere Medizin : 163 Tabellen by Hanns-Wolf Baenkler

By Hanns-Wolf Baenkler

Show description

Read or Download Kurzlehrbuch Innere Medizin : 163 Tabellen PDF

Similar german_3 books

Fw 200 C-1 C-2 Kurzbetriebsanleitung. Teil 2 - Flugbetrieb

Краткое справочное руководство самолетовFw 2 hundred C-1 C-2.

Investition I : Entscheidungen bei Sicherheit

Das Lehrbuch umfasst den ersten Teil einer bislang zweibändigen Darstellung zum aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Investitionstheorie. Neben der Präsentation der Fisher-Separation werden auch Themen wie Parameterregeln sowie Kapitalwertberechnungen unter Berücksichtigung von Inflationsaspekten und bei Auslandsdirektinvestitionen erörtert.

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen : Grundlagen, Konzepte, Methoden

Die Qualität von Dienstleistungen erhöhen - das ist das Anliegen dieses Buches, das bereits in kürzester Zeit in der five. Auflage erscheint. Der Autor, ein renommierter Marketingfachmann, setzt sich mit dem Dienstleistungsbegriff auseinander, er diskutiert die Instrumente zur Messung der Dienstleistungsqualität und erörtert Fragen der business enterprise und Implementierung des Qualitätsmanagements sowie der Zertifizierung von Dienstleistungen.

Evermore [3]. Das Schattenland

Mit Das Schattenland setzt die US-amerikanische Autorin Alyson Noël ihre mit Die Unsterblichen und Der blaue Mond so ungemein erfolgreich gestartete Saga um das junge Mädchen Ever citadel. In diesem dritten Teil der auf insgesamt sechs Bände angelegten Serie steht natürlich wieder die leidenschaftliche Liebesbeziehung zwischen Ever und ihrem mysteriösen, unsterblichen Freund Damen im Mittelpunkt.

Additional resources for Kurzlehrbuch Innere Medizin : 163 Tabellen

Example text

Ein Taillenumfang von über 94 cm bei Männern und 80 cm bei Frauen geht mit einem erhöhten Risiko für Stoffwechselerkrankungen einher. Arterielle Hypertonie Eine Hypertonie erhöht die Inzidenz und Morbidität (= Krankheitshäufigkeit) einer koronaren Herzerkrankung. Das Ziel einer antihypertensiven Therapie ist für alle Patienten, unabhängig vom Alter, die Normalisierung des Blutdrucks unter 140/90 mmHg. Bei Patienten mit Diabetes mellitus oder Nephropathie sollte der Blutdruck unter 130/80 mmHg gesenkt werden.

Bei ST-Hebungsinfarkt kommt es im Gegensatz zur instabilen Angina pectoris und zum NSTEMI zu einem Verschluss des Koronargefäßes (s. Abb. 17, S. 20). Da die Ischämietoleranz des Herzmuskelgewebes etwa 2–4 Stunden beträgt, kommt es nach dieser Zeit zu einem sukzessiven Untergang der von dem betroffenen Herzkranzgefäß versorgten Herzmuskelzellen. Ätiologisch ist die koronare Atherosklerose mit kardiovaskulären Risikofaktoren dafür verantwortlich. Selten liegt diesem Ereignis eine Koronarembolie oder eine Koronardissekation (z.

Trotz Rückgang der Mortalität der koronaren Herzerkrankung und trotz optimierter Akutversorgung (Lyse-, Intensiv- und interventionelle Therapie) sterben pro Jahr in Deutschland ca. 62 000 Menschen an den Folgen 0% normal 20 % II – III 45 % IV 60 % Va 70 % Vb des akuten Infarktes und etwa 84 000 im Rahmen einer chronisch-ischämischen Herzerkrankung. Die Sterblichkeit in den ersten 24 Stunden nach Infarkteintritt beträgt 30–60 %; von der Gesamtsterblickkeit entfallen mindestens zwei Drittel in die Prähospitalphase.

Download PDF sample

Rated 4.88 of 5 – based on 41 votes