Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: I. Band by Dr.-Ing. Ernst Reutlinger, Oberbaurat Ing. M. Gerbel (auth.)

By Dr.-Ing. Ernst Reutlinger, Oberbaurat Ing. M. Gerbel (auth.)

Show description

Read or Download Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: I. Band PDF

Similar german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Additional resources for Kraft- und Wärmewirtschaft in der Industrie: I. Band

Example text

12. N ach G lei c h man n, Drucksache Siemens-Schuckertwerke. Betriebstechnische und allgemeine wirtschaftliche Eigenschaften. 45 Fabrik sebr verschieden ist. Eine dampftechnische Betriebsverbesserung, die z. B. in Miinchen durchaus wirtschaftIich ist, kann unter gleichen Betriebsverhaltnissen z. B. in Dusseldorf (halber Warmepreis) unangebracht und betriebskostenerhahend sein; die von Fabrikbesitzern oft geubte "Obertragung von Einrichtungen, die bei anderwarts besichtigten Betrieben sich bewahren, darf daher nicht ohne die im ersten Abschnitt behandelte wirtschaftliche Nachpriifung unter Zugrundlage der eigenen Verhaltnisse erfolgen.

140 fiir die einzelnen Maschinenarten behandelt. Die Notwendigkeit der Aufstellung einer groBeren Maschine wegen geringer Uberlastbarkeit des Maschinensystems hat also eine Steigerung der Ka pitalkosten und der Brennstoffkosten zur Folge, da die Maschine mit gToBerer Kraftreserve infolge der kleineren Abmessungen billiger ist und mit gunstigerem Belastungsgrad arbeiten kann. Uber die in den einzelnen Maschinensystemen enthaltenen Kraftreserven wird auf S. 142 berichtet. Nach dieser Abschweifung uber die Wahl der zweckmaBigen MaschinengroBe kann auf den EinfluB zuruckgekommen werden, den der Belastungsgrad und die Betriebsdauer auf die WirtschaftIichkeit von Verbesserungen haben, die eine Verminderung der Brennstoffkosten bezwecken.

Dampf). -"" a, rmenge und Dampfpreis, hat also ~ ThermischerWirkungsgrtTd einen Ruckgang der Brennstoff- R kosten zur Folge, und zwar um so fiihlbarer, je haher der unverandert 10 1000 gebIiebene Faktor ist; die Ersparnissumme, welche die Verminderung des Dampfpreises um einen bestimmten Prozentsatz ergibt, 25 steigt z. B. 14. Wiirmeverbrauch uud thermischer Dampfbedarf des Betriebes. Wirkungsgrad von Kondensationsmaschinen. Der Dampfpreis berechnet sich Normale Turbine: a ohne, b mit Regenerativverfahren.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 27 votes