Informationswirtschaft 1: Grundlagen der Informatik für die by Wolfgang Janko

By Wolfgang Janko

Information spielt heute im Wirtschaftsgeschehen eine überragende Rolle. Die Bedeutung der info und des gesamten Umgangs mit details schlägt sich auch im Ausbildungsbereich nieder. Das Studium der Prozesse und Maßnahmen zur effizienten Gewinnung und Nutzung von details und zur Gestaltung effizienter Informationsverarbeitung ist für Studenten unverzichtbar. Dieses Lehrbuch vermittelt Wirtschaftswissenschaftlern systematisch die wesentlichen Kenntnisse für das Verständnis des Zusammenwirkens von demanding- und software program im betrieblichen Einsatz. Ein Anhang mit Lösungen zu den im Buch enthaltenen Übungsbeispielen will den praxisbezogenen Ansatz des Buches betonen und den Zugang zur Informationswirtschaft erleichtern. Die 2. Auflage wurde insbesondere durch ein Kapitel über Netzwerke und Ergänzungen zu Speichermedien und Codierung erweitert und aktualisiert.

Show description

Read or Download Informationswirtschaft 1: Grundlagen der Informatik für die Informationswirtschaft PDF

Best german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Extra resources for Informationswirtschaft 1: Grundlagen der Informatik für die Informationswirtschaft

Example text

Derartige Verarbeitungstechniken digitaler Signale werden heute sehr erfolgreich im Bereich der Signalanalyse durch Modems (Modulator - Demodulator), Verschliisselungstechniken, Telefonanwahltechniken und Anrufverarbeitungstechniken sowie in der Sprachsynthese und in Spracherkennungssystemen verwendet. In all diesen Aplikationen ist es vor allem die Flexibilitat, die durch digital simulierte Filter in der Verarbeitung gegeben ist, welche einen herausragenden Vorteil gegeniiber traditionelleren Methoden darstellt.

1 35 Breite [0. 0) Nach dem Sehen von: Nichts n err ? 12: Darstellung des Vercodierungsprozesses Stellen wir uns nun vor, daB wir die Nachricht n err? ubertragen wollen. Anfanglich wissen beide, der Vercodierende und Decodierende, daB die Breite des Intervalls [0, 1) ist. 5), namlich auf die Breite, welche das Modell dem Symbol n zuweist, einengen. 2) zugewiesen wurde. 06 betragt. 236) ergibt. Fahrt man in dieser Art und Weise weiter fort, so wird die vorliegende Nachricht folgendermaBen vercodiert (vgl.

2 zwar einfach dezimal, aber nur unvollstandig binar dargestellt werden. nderungen des Luftdrucks iiber und unter dem normalen atmospharischen Druck. B. in irgendeiner Weise geschlagen oder gekratzt, sodafi es zu vibrieren beginnt, so erzeugt es eine Vibration der 46 Luft rund urn dasselbe, und die Luftmolekiile vibrieren in einem ahnlichen Muster. Die Qualitat oder die Hohe dieses Tones, sei er nun hoch, nieder, laut oder leise ist ausschliefilich durch die Frequenz und Intensitat dieser Vibrationen bestimmt.

Download PDF sample

Rated 4.67 of 5 – based on 21 votes