Handbuch Bankvertrieb: Theorie und Praxis im Zukunftsdialog by Detlef Hellenkamp, Kai Fürderer

By Detlef Hellenkamp, Kai Fürderer

In diesem Herausgeberwerk diskutieren hochrangige Experten aus Theorie und Praxis ausgewählte Themenfelder des Vertriebs in der Kreditwirtschaft. Der Leser erhält auf diese Weise sowohl die Möglichkeit der selektiven Erkundung wichtiger Einzelaspekte als auch der ganzheitlichen Erfassung des Themas Bankvertrieb.

Wie in jeder anderen Branche, wird die Ausgestaltung des Bankvertriebs in der Praxis durch zahlreiche rechtliche, technische und wirtschaftliche Rahmenfaktoren bestimmt. Aufgrund der hohen volkswirtschaftlichen Relevanz obliegt die Finanzbranche, im Hinblick auf deren dauerhafte Funktionsfähigkeit, aber einer besonderen gesetzgeberischen Aufsicht.

Mit dem Ausbruch der letzten globalen Finanz- und Wirtschaftskrise stehen insbesondere Kreditinstitute und deren Vertriebsverhalten inmitten einer intensiven öffentlichen Diskussion und fokussierten Wahrnehmung. Weitreichende unterschiedliche Veränderungen stehen in den nächsten Jahren dabei erst am Anfang einer historischen Neuausrichtung des Bankvertriebs.

In diesem Herausgeberwerk diskutieren hochrangige Experten aus Theorie und Praxis ausgewählte Themenfelder des Bankvertriebs. Der Leser erhält auf diese Weise sowohl die Möglichkeit der selektiven Erkundung wichtiger Einzelaspekte als auch der ganzheitlichen Erfassung des Themas Bankvertrieb.

Show description

Read Online or Download Handbuch Bankvertrieb: Theorie und Praxis im Zukunftsdialog PDF

Best german_15 books

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung: Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen

Im gegenwärtigen Markt der Vorsorgeberatung findet ganz überwiegend keine ganzheitliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Beratung statt, sondern Versicherer wie Agenturen und Vermittler verfolgen einen produktorientierten Beratungsansatz - dies sowohl mit großem kundenspezifischen als auch volkswirtschaftlichen Schaden.

Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten

Mit Hilfe einer profunden Bestandsaufnahme und stichhaltigen examine zeigt Andreas Schmidt drei „Ko“-Kriterien zur Optimierung der Wettbewerbswirkung von Geschäftsmodellen auf: Kontingenz zur Umwelt, Konsistenz seiner Bestandteile und eine kohärente Implementierung über die Entscheidungsebenen hinweg.

Vorsatzanfechtung: Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt.

Extra info for Handbuch Bankvertrieb: Theorie und Praxis im Zukunftsdialog

Example text

Kunden müssen sich im Vorschlag der Bank „wiederfinden“, sie müssen spüren, dass die Bank Aufwand betreibt, damit Botschaften zielgenau passen. 4 Ausgewählte Ansätze einer anwendungsorientierten Umsetzung der Strategien Bei der Frage, wie Banken die an sie gestellten Anforderungen bewältigen wollen, ist zunächst wichtig, die Herausforderungen ernst zu nehmen, die mit den sich ändernden Rahmenbedingungen verbunden sind. Anschließend ist die langfristige Planung an den Kundenerwartungen bzw. den strategischen Zielen auszurichten.

Gleichwohl: Über die Nutzung von Bankdienstleistungen lässt sich (noch) Geld verdienen, beispielsweise im Wertpapiergeschäft. Entsprechend aggressiv gehen die Marktteilnehmer in die Akquisition. Ein Depotwechsel ist inzwischen überaus unkompliziert und schnell online möglich, sodass Wettbewerber für einen Depotübertrag mit einer Prämie von bis zu 2500 € (je nach Depotvolumen) warben. Als die Möglichkeiten ausgereizt waren, über den Preis oder Aktionsangebote Kunden zu gewinnen, begann die dritte Phase.

Hybrides Kaufverhalten: Kunden sind in ihrem Kaufverhalten heute „hybrid“ (vgl. ). So kommen sie beispielsweise in die Filiale, um sich beraten zu lassen, benutzen im Anschluss ihr Smartphone oder das Internet, um einen Wertpapier-Kaufauftrag zu erteilen oder sich weiter zu informieren. Ebenso kommt es regelmäßig vor, dass der Kunde sich online Wissen aneignet und den Geschäftsabschluss zusammen mit seinem Berater in den Geschäftsräumen der Bank tätigt, sog. ROPO-Effekt (Research Online Purchase Offline).

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes