Erkenntnis und Emanation: Ferdinand Tönnies' Theorie by Peter-Ulrich Merz-Benz

By Peter-Ulrich Merz-Benz

Für Ferdinand Tönnies gilt: Soziologie ist eine »theoretische Wissenschaft«. »Nur der Gedanke« kann die Sozialwelt »erkennen«. Damit aber hat es sein Besonderes. Denn der Gegenstand der Soziologie besteht ebenso aus den diskursiv-rationalen Verhältnissen der Gesellschaft wie aus den »lebendigen«, geschichtlich gewordenen Verhältnissen der Gemeinschaft. Der Blick der Soziologie ist immer auch ein Blick in die Sphäre jenseits des vernunftbestimmten Zusammenlebens – und doch gibt es zur wissenschaftlichen Rationalität keine substitute. Das ist der Grundgedanke von Tönnies’ Theorie soziologischer Erkenntnis.

Show description

Read Online or Download Erkenntnis und Emanation: Ferdinand Tönnies' Theorie soziologischer Erkenntnis PDF

Similar german_15 books

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung: Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen

Im gegenwärtigen Markt der Vorsorgeberatung findet ganz überwiegend keine ganzheitliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Beratung statt, sondern Versicherer wie Agenturen und Vermittler verfolgen einen produktorientierten Beratungsansatz - dies sowohl mit großem kundenspezifischen als auch volkswirtschaftlichen Schaden.

Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten

Mit Hilfe einer profunden Bestandsaufnahme und stichhaltigen examine zeigt Andreas Schmidt drei „Ko“-Kriterien zur Optimierung der Wettbewerbswirkung von Geschäftsmodellen auf: Kontingenz zur Umwelt, Konsistenz seiner Bestandteile und eine kohärente Implementierung über die Entscheidungsebenen hinweg.

Vorsatzanfechtung: Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt.

Extra info for Erkenntnis und Emanation: Ferdinand Tönnies' Theorie soziologischer Erkenntnis

Example text

H. ] möglich ist«48, ineins auft retend mit der gleichfalls subjektorientierten neuzeitlich-diskursiven Vernunft. 49 Und nur wer seine Wirklichkeitsauffassung gleichsam um die »romantische Denkweise« erweitert, der verfügt – so möchte man anfügen – über die notwendigen Voraussetzungen, um in Erfahrung bringen zu können, wie sich die historische Entwicklung und, darin eingeschlossen, die Genesis unseres Zusammenlebens darstellt, nur der erfährt, auf welchem Fundament, auf welchen konstitutiven Bedingungen auch unser heutiges, primär rational gestaltetes Zusammenleben letztlich aufruht.

Denn von Anfang an stand für Tönnies fest, dass die romantische Denkweise Bestandteil einer wissenschaft lichen Auffassung der Sozialwelt werden sollte. Worum es ihm ging, war die 55 Vgl. Merz-Benz 1995: § 1a, Anm. 67. 56 Vgl. Merz-Benz 1995: Teil III. 1 Die historische und die rationalistische Auffassung in den … 51 diese Denkweise leitende Vernunft freizulegen, auf dass gezeigt werden konnte, in welchem Verhältnis sie zur Vernunft nach Maßgabe des Rationalismus steht. Und mithin war es ein eigentlich aufk lärerischer Impetus, der sein Denken beherrschte: der Impetus, die Zuständigkeit der Vernunft in ihrem umfassendsten Sinne auch auf diejenigen Bereiche des menschlichen Zusammenlebens auszudehnen, in denen sie bis anhin als nicht vorhanden galt.

15 Fest steht immerhin, dass Tönnies den Ausdruck Historismus positiv gebraucht, und zwar uneingeschränkt, ganz anders als dies bereits kurze Zeit später, um die Wende zum 20. Jahrhundert und danach der Fall sein wird. 13 Vgl. Tönnies 1925 (1880/81). 14 Vgl. Tönnies/Paulsen 1961: 140, 170, 172, 179 und 330. 15 Vgl. Merz-Benz 1995: § 5b, bes. Anm. 232. 1 41 Die gemeinschaftlichen und gesellschaftlichen Sozialformen und ihre wissenschaftliche »Ansicht« Was aber kann der besagte Gegensatz von historischer und rationalistischer Auffassung für Tönnies dann noch bedeuten?

Download PDF sample

Rated 4.55 of 5 – based on 28 votes