Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, by Dieter Zastrow (auth.)

By Dieter Zastrow (auth.)

Das vorliegende Lehr- und Arbeitsbuch bietet die Grundlagen der Elektronik als kurz gefasste Einf?hrung in ein gro?es Fachgebiet an und zielt auf ein gr?ndliches Schaltungsverst?ndnis, eine klare Fachsprache sowie ein anwendungsbereites mathematisches R?stzeug ab, um auch Schaltungsvarianten oder Anpassungen an andere Betriebsbedingungen eigenst?ndig bearbeiten zu k?nnen. Das Buchkonzept erm?glicht ein zielgerichtetes Lernen durch einen bew?hrten Lehrstoffaufbau mit zusammen 213 Lehrbeispielen und ?bungen sowie ausf?hrlichen L?sungen.

Show description

Read Online or Download Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik PDF

Best german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Additional resources for Elektronik: Ein Grundlagenlehrbuch für Analogtechnik, Digitaltechnik und Leistungselektronik

Example text

IZ = UE - Uz RV = 30 mA (siehe bei a), der gesamte Strom fließt durch die Z-Diode) Pz = Uz IZ = 6 V· 30 mA = 180 mW keine Gefahr, da Pz < ftot. 4 Vertiefung und übung 6 übung 3-4: Funktionskontrolle Wie kann man eine Z-Diode auf Funktion überprüfen? 6 übung 3-5: Begrenzung Eine Z-Diode mit Vz = 6 V und rZ = 0 n wird über einen Vorwiderstand RV = 1 kn an eine Mischspannung u e gelegt (Bild 3-11). Zeichnen Sie de" zeitlichen Verlauf der Ausgangsspannung. 5 o L -_ _ _ _ _ _ __ Bild 3-11 1- 6übung 3-6: Referenzspannung Für einen Regelkreis wird eine konstante Bezugsspannung von + 5 V gegen Masse benötigt.

Dieser ist begrenzt von I z min, bei dem der steile Kennl inienteil beginnt und von /z max, bei dessen überschreitung die thermische Zerstörung der Diode eintritt. Iz max wird in den Datenblättern angegeben, für lz min wird meistens 0, llz max festgelegt (Bild 3-7). Die Fähigkeit der Stabilisierungsschaltung, eine Eingangsspannungsänderung am Ausgang zu unterdrücken, kann mit der Ersatzschaltung (Bild 3-8) berechnet werden. UA rz Bild 3-8 Glättungsfaktor 30 3 Spannungsstabilisierung Eine Erhöhung der unstabilisierten Eingangsspannung um I1VE führt zu einer Stromzunahme 11/z I1VE l1/z = - - Rv +rz Die Zenerstromerhöhung verursacht eine Vergrößerung der Ausgangsspannung um 11 VA I1VA = l1/z rz Mit der Definition des Glättungsfaktors I1VE G=-11 VA ergibt sich dessen Abhängigkeit von den Schaltungskomponenten.

3 behandelten Begrenzerschaltung. Die Z-Diode begrenzt die Ausgangsspannung auf den Wert der Zenerspannung, solange sie im leitenden Zustand gehalten wird. 3 Analyse der Stabilisierungs-Grundschaltung Der Stabilisierungsvorgang läßt sich anschaulich im V-I-Kennlinienfeld darstellen. VE aufgetragen. Der Schnittpunkt der Widerstandsgeraden Rv mit der Z-Kennlinie ergibt die Spannungsteilung VE = VRV + Vz und den Strom Iz. V A ist. 1UE A l' rz =lOS2 UA -6-4 11] -20 I 0 UzN =6,BV - - 5 , "- I , Uzo .....

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 34 votes