Einführung in die Ölhydraulik: Für Studium und Praxis by Hans Jürgen Matthies, Karl Theodor Renius

By Hans Jürgen Matthies, Karl Theodor Renius

Die Ölhydraulik hat sich zu einer technischen Querschnittsdisziplin und Säule der Mechatronik entwickelt, insbesondere für cellular Anwendungen, aber auch für stationäre Anlagen – vor allem Produktionsmaschinen. Das Lehrbuch vermittelt die relevanten physikalischen Grundlagen sowie umfassendes Grundwissen zu allen wichtigen Hydraulikkomponenten. Nach Grundschaltplänen, Steuerungen und Regelungen folgen Planungs- und Berechnungsgrundlagen, auch z. B. zur Akustik und Thermodynamik. Aktuelle Anwendungen betreffen z. B. hydrostatische Getriebe, ABS, Hydrofederung, Load-Sensing, Hydrolenkungen, Flugzeughydraulik, Großpressen u. a. Die aktuelle Auflage wurde um Grundlagen und Beispiele zu einer neuen new release energiesparender Hydrauliksysteme – oft mit Rekuperation – erweitert.
Zur Vertiefung dienen Rechenbeispiele und umfassende Literaturhinweise.

"Den Autoren gelingt eine kompakte Darstellungsweise so vortrefflich, dass praktisch kaum ein Aspekt der Hydraulik ausgelassen wird - daran haben die sorgfältig erstellten, leicht verständlichen und einprägsamen Zeichnungen einen großen Anteil."
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Westenthanner

Show description

Read or Download Einführung in die Ölhydraulik: Für Studium und Praxis PDF

Best german_15 books

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung: Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen

Im gegenwärtigen Markt der Vorsorgeberatung findet ganz überwiegend keine ganzheitliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Beratung statt, sondern Versicherer wie Agenturen und Vermittler verfolgen einen produktorientierten Beratungsansatz - dies sowohl mit großem kundenspezifischen als auch volkswirtschaftlichen Schaden.

Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten

Mit Hilfe einer profunden Bestandsaufnahme und stichhaltigen examine zeigt Andreas Schmidt drei „Ko“-Kriterien zur Optimierung der Wettbewerbswirkung von Geschäftsmodellen auf: Kontingenz zur Umwelt, Konsistenz seiner Bestandteile und eine kohärente Implementierung über die Entscheidungsebenen hinweg.

Vorsatzanfechtung: Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt.

Additional resources for Einführung in die Ölhydraulik: Für Studium und Praxis

Sample text

Darüber hinaus muss bei b) und c) beachtet werden, dass sich die Spaltweite und damit auch der Leckölverlust infolge unterschiedlicher Wärmeausdehnungen der Elemente während des Betriebes verändern kann. Diese Abhängigkeit ist wegen der kleinen Spaltweiten und des kubischen Einflusses der Spaltweite auf den Leckstrom sehr sensibel. 58) Für Temperaturen ϑ < 100 °C gelten folgende Werte für den linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten ȕ in 1/K. GG: 1,05Ӧ10-5, St: 1,1 bis 1,2Ӧ10-5 (rostfrei höher), Ms: 1,85Ӧ10-5, Al-Legierungen: 2,1 bis 2,4Ӧ10-5.

27 drei typische Fälle gezeigt. 27: Tragende Ölfilme (Beispiele) Beim Radial-Gleitlager, wie es z. B. 49]. Alternativ kann dieser auch durch Verdrängung erzeugt werden, wenn z. B. Welle und Lagerschale stillstehen und die Last umläuft oder rasch ihre Richtung ändert. Eine solche Tragdruckerzeugung durch „Verdrängung“ ist sogar besonders wirksam (siehe „hydrodynamisch wirksame Winkelgeschwindigkeit“). Das zweite Beispiel zeigt die Paarung Kolben-Zylinder einer SchrägscheibenAxialkolbenpumpe. Der Kolben fährt gegen Öldruck ein und wird durch die vom Gleitschuh eingeleiteten Querkräfte verkantet (Kap.

41) Man erkennt aus dieser Gleichung, dass der Strömungswiderstand ǻp bei laminarer Strömung linear mit der Geschwindigkeit wächst. Da es sich um ein Gesetz handelt, kann Gl. 27]. 42) Re Diese Funktion ist eine Hyperbel, die sich im doppelt logarithmischen Netz als Gerade abbildet – hierauf wird später noch Bezug genommen. λR = 40 2 Physikalische Grundlagen ölhydraulischer Systeme Laminare nicht isotherme adiabate Rohrströmung. Obwohl in der Praxis meist mit isothermer Rohrströmung gerechnet wird, kann bei bestimmten Anwendungsfällen der Ölhydraulik – anders als bei Strömungsvorgängen mit Wasser – der Ansatz einer nicht isothermen Strömung sinnvoll sein.

Download PDF sample

Rated 4.08 of 5 – based on 5 votes