Einführung in das Betreuungsrecht: Ein Leitfaden für by Jürgen Seichter

By Jürgen Seichter

Das Grundanliegen des Buches bleibt unver?ndert: das Betreuungsrecht soll verst?ndlich und umfassend dargestellt werden. Verst?ndlich meint hier nicht nur leicht fasslich, sondern vor allem, dass der Leser, auch wenn er kein Jurist ist, die gesetzlichen Regelungen nicht nur kennenlernen, sondern ihren Hintergrund verstehen k?nnen soll. Neben der Einarbeitung der durch das 2. Betreuungsrechts?nderungsgesetz eingetretenen ?nderungen wird der Grundsatzbeschluss des BGH 17.03.2003 eingehend dargestellt und er?rtert (s. Vorwort). Der sehr intestine aufgenommene Ansatz, die Aussagen des Buches an Fallbeispielen, zum gr??ten Teil aus der Berufspraxis des Verfassers, zu verdeutlichen, wird durch Aufnahme weiterer Einzeldarstellungen fortgef?hrt.

Show description

Read Online or Download Einführung in das Betreuungsrecht: Ein Leitfaden für Praktiker des Betreuungsrechts, Heilberufe und Angehörige von Betreuten PDF

Best health & medical law books

ENCYCLOPEDIA OF FORENSIC AND LEGAL MEDICINE

Encyclopedia of Forensic and criminal medication, Volumes 1-4, moment variation is a pioneering 4 quantity encyclopedia compiled by way of a global staff of forensic experts who discover the connection among legislation, medication, and technological know-how within the learn of forensics. this crucial paintings comprises over 300 state of the art chapters, with articles masking crime-solving ideas equivalent to autopsies, ballistics, fingerprinting, hair and fiber research, and the subtle methods linked to terrorism investigations, forensic chemistry, DNA, and immunoassays.

Legal and Ethical Aspects of Anaesthesia, Critical Care and Perioperative Medicine

Scientific judgements in smooth clinical perform are more and more stimulated by means of moral and criminal matters, yet few medical professionals were officially educated in clinical legislations and ethics, and are uncertain of strength assets of available info, which leaves them uncovered to public feedback and the specter of felony motion.

Best Interests of the Child In Healthcare (Biomedical Ethics)

Topical and compelling, this quantity presents an exceptional second look of the ‘best pursuits’ try out within the healthcare enviornment; the ways that it has constructed, the inherent problems in its use and its interpretation in felony situations in regards to the remedy of kids. Comprehensively overlaying either the English and Scottish place in the context of the eu conference of human Rights and the UN conference at the Rights of the kid, the writer examines quite a lot of healthcare events, from the widely taking place to the weird, delivering a close research of laws, case legislation, instances and their implications.

Informed Consent: A Primer for Clinical Practice

The literature on proficient consent and its ethico-legal value in medical perform has grown quickly in recent times. This distinctive ebook bargains a realistic description of the rules of trained consent and their software in day-by-day medical perform. Written by means of a crew of specialists in clinical ethics and legislations, the chapters use a case-based method of elucidate the essence of consent and spotlight the ways that person sufferers and numerous events can form or even problem the elemental ideas of educated consent.

Extra resources for Einführung in das Betreuungsrecht: Ein Leitfaden für Praktiker des Betreuungsrechts, Heilberufe und Angehörige von Betreuten

Sample text

Er hat aber zur Klarstellung gegenuber Dritten und zur Beruhigung des Bevollmachtigenden wie auch des Bevollmachtigten durchaus seine Berechtigung. Als Beispiel fiir die Moglichkeit der Gestaltung einer Generalvollmacht kann das Muster fur die Vorsorgevollmacht (S. 22) dienen, wobei, damit aus der Vorsorgevollmacht eine sofort gtiltige Generalvollmacht wird, die auf S. 22 in KAPITALCHEN gesetzten Textteile gestrichen werden miissen; diese Streichung sollte am Rand durch Datum und Unterschrift bestatigt werden.

SchlieBlich gibt es durchaus auch Betreuungen, wo der Aufgabenkreis des Betreuers in sinnvoller Weise auf bestimmte und genau abgrenzbare Bereiche beschrankt werden kann, so etwa Bsp. 2 (S. 13). Weitere Beispiele: Bsp. 7: Eine noch recht gut orientierte Seniorin erbt, es stellt sich die Frage der Erbausschlagung oder auch der Auseinandersetzung des Nachlasses. Mit diesen Angelegenheiten ist sie aufgrund altersbedingten Abbaus uberfordert. In diesem Fall wird man die Betreuung auf „Erbangelegenheiten" beschranken und nach Abwickelung des Erbfalls wieder aufheben konnen.

Ein solcher Zusatz ist vielmehr ausdriicklich zu empfehlen. Denn im Krankheitsfall, vor allem aber nach einem Unfall, kann es durchaus geraume Zeit fraglich sein, ob die Fahigkeit, selbst zu entscheiden, wiederkehrt. Um flir diesen Zeitraum Rechtsunklarheit zu vermeiden, die dann unter Umstanden doch die Bestellung eines Betreuers erforderlich machen wiirde, die durch die Vorsorgevollmacht ja gerade vermieden werden soil, sollte die Vorsorgevollmacht auch fur Falle moglicherweise vortibergehenden Verlusts der Entscheidungsfahigkeit wirksam geschrieben werden.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 17 votes