Eigentum an Körperteilen: Rechtsfragen der by Carsten Roth

By Carsten Roth

Das Buch untersucht die Bestimmungsrechte am menschlichen Körper und seiner Teile in den verschiedenen Phasen der körperlichen Existenz aus grundrechtlicher, insbesondere eigentumsrechtlicher Perspektive. Ein Schwerpunkt ist dabei, inwieweit die kommerzielle Verfügung über Substanzen grundrechtlich geschützt wird. Hierbei werden auch die verfassungsrechtlichen Grenzen einer eigentumsrechtlichen Einordnung (z.B. bzgl. der Eigentumsfähigkeit des Leichnams) und der Kommerzialisierung untersucht, wobei insbesondere auf die Reichweite von artwork. 1 Abs. 1 Satz 1 GG in diesem Kontext eingegangen wird. In den Blick genommen werden sowohl die postnatale section der körperlichen Existenz als auch die pränatale und die postmortale.

Show description

Read or Download Eigentum an Körperteilen: Rechtsfragen der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers PDF

Similar health & medical law books

ENCYCLOPEDIA OF FORENSIC AND LEGAL MEDICINE

Encyclopedia of Forensic and felony drugs, Volumes 1-4, moment variation is a pioneering 4 quantity encyclopedia compiled through a world group of forensic experts who discover the connection among legislations, drugs, and technological know-how within the research of forensics. this crucial paintings contains over 300 cutting-edge chapters, with articles protecting crime-solving concepts akin to autopsies, ballistics, fingerprinting, hair and fiber research, and the delicate systems linked to terrorism investigations, forensic chemistry, DNA, and immunoassays.

Legal and Ethical Aspects of Anaesthesia, Critical Care and Perioperative Medicine

Scientific judgements in smooth scientific perform are more and more stimulated through moral and felony matters, yet few medical professionals were officially knowledgeable in scientific legislations and ethics, and are not sure of power resources of available details, which leaves them uncovered to public feedback and the specter of criminal motion.

Best Interests of the Child In Healthcare (Biomedical Ethics)

Topical and compelling, this quantity offers a great re-examination of the ‘best pursuits’ try within the healthcare area; the ways that it has constructed, the inherent problems in its use and its interpretation in felony circumstances in regards to the treatment of youngsters. Comprehensively overlaying either the English and Scottish place in the context of the ecu conference of human Rights and the UN conference at the Rights of the kid, the writer examines quite a lot of healthcare events, from the widely happening to the weird, supplying an in depth research of laws, case legislations, circumstances and their implications.

Informed Consent: A Primer for Clinical Practice

The literature on expert consent and its ethico-legal importance in medical perform has grown speedily in recent times. This designated e-book deals a realistic description of the foundations of proficient consent and their software in day-by-day medical perform. Written via a crew of specialists in scientific ethics and legislations, the chapters use a case-based method of elucidate the essence of consent and spotlight the ways that person sufferers and numerous events can form or even problem the elemental rules of knowledgeable consent.

Additional info for Eigentum an Körperteilen: Rechtsfragen der Kommerzialisierung des menschlichen Körpers

Sample text

1 Abs. 1 GG – ohne nähere Begründung. 22 A. Überlagertes Eigentum des Menschen an seinem Körper? sönlichkeitsrecht gemäß Art. 2 Abs. m. Art. 1 Abs. 1 GG finden,78 sondern ausschließlich in der allgemeinen Handlungsfreiheit gemäß Art. 2 Abs. 1 GG. IV. Zusammenfassung Zusammenfassend lässt sich festhalten: Die ganz überwiegende Auffassung, wonach der lebende menschliche Körper einer eigentumsrechtlichen Einordnung nicht zugänglich ist, verdient im Ergebnis Zustimmung. Das alternative Modell eines persönlichkeitsrechtlich überlagerten Eigentums lässt sich aufgrund der Normgeprägtheit des Eigentumsrechts nicht schlüssig rekonstruieren, da es letztlich alle wesentlichen positiven Wirkungen des Eigentums ausschließen muss, so dass lediglich die negativ wirkende Befugnis zur Abwehr unbefugter Eingriffe Dritter verbleibt.

In diesem Fall jedoch begründete bereits das Bestehen der Entscheidungssituation an sich eine Verletzung von Art. 1 Abs. 1 GG. Denn macht man ernst mit der überwiegenden Auffassung, Art. 1 Abs. 1 GG in Verbindung mit dem Sozialstaatsprinzip verpflichte den Staat, das materielle Existenzminimum zu gewährleisten,33 darf diese Situation im Geltungsbereich des Grundgesetzes gar nicht eintreten. Legt man die Annahme zugrunde, dass das geltende Sozialrecht diese Schutzpflicht hinreichend erfüllt oder sogar mehr gewährt, als durch Art.

22 Denn die vorgelagerte Frage ist, ob Art. 1 Abs. 23 Die Zweifelhaftigkeit einer solchen Annahme wird deutlich, wenn man sich vor Augen hält, dass Autonomie, also die Fähigkeit zu selbstbestimmtem Verhalten, wesentlicher Bestandteil der verfassungsrechtlichen Würdegarantie ist;24 hierin zeigt sich gerade die Subjekthaftigkeit des Einzelnen. Dieser Konsens besteht in abstracto unabhängig davon, ob Art. 1 Abs. 1 S. 1 GG als Grundrecht eingeordnet wird25 oder als bloß objektiver Verfassungsrechtssatz26.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 32 votes