Die Zeit, die bleibt: Ein Kommentar zum Römerbrief (edition by Giorgio Agamben

By Giorgio Agamben

Show description

Read Online or Download Die Zeit, die bleibt: Ein Kommentar zum Römerbrief (edition suhrkamp) PDF

Similar german_2 books

Wir entdeckten außerirdische Basen auf dem Mond

Used to be bewog vier der wichtigsten NASA-Wissenschaftler dazu, unmittelbar nach der Landung von Apollo eleven auf dem Mond zurückzutreten? Warum taten sie dies alle in der größten Stunde ihres Triumphes? Weshalb wurde das Apollo-Programm nach Apollo 17 zur Enttäuschung vieler Wissenschaftler abgebrochen, wo es doch noch so viel zu erforschen gab?

Extra resources for Die Zeit, die bleibt: Ein Kommentar zum Römerbrief (edition suhrkamp)

Sample text

Antwort: In der Bildung einer Klasse mit radikalen Ketten, einer Klasse der bürgerlichen Gesellschaft, welche keine Klasse der bürgerlichen Gesellschaft ist, eines Standes, welcher die Auflösung aller Stände ist, einer Sphäre, welche einen universellen Charakter durch ihre universellen Leiden besitzt und kein besondres Recht in Anspruch nimmt, weil kein besondres Unrecht, sondern das Unrecht schlechthin an ihr verübt wird, welche nicht mehr auf einen historischen, sondern nur noch auf den menschlichen Titel provozieren kann, welche in keinem einseitigen Gegensatz zu den Konsequenzen, sondern in einem allseitigen Gegensatz zu den Voraussetzungen des deutschen Staatswesens steht, einer Sphäre endlich, welche sich nicht emanzipieren kann, ohne sich von allen übrigen Sphären der Gesellschaft und damit alle übrigen Sphären der Gesellschaft zu emanzipieren, welche mit einem Wort der völlige W1rlust des Menschen ist, also nur durch die völlige Wiedergewinnung des Menschen sich selbst gewinnen kann.

Und Lachen hat seine Zeit. Klagen hat seine Zeit und Tanzen hat seine Zeit. [... 1Suchen hat seine Zeit. und Verlieren hat seine Zeit. Behalten hat seine Zeit und Wegwerfen hat seine Zeit. [... ] Der Krieg hat seine Zeit. « Paulus definiert den messianischen Zustand ganz einfach dadurch. daß er durch das hos me die Zeiten. die Kohelet auseinanderhält. übereinanderschiebt. Um die messianische Instanz des Als-ob-nicht in jeder klesZs und die ihr innewohnende Notwendigkeit, die jede Berufung widerruft, auszudrücken, greift Paulus auf einen Chresis einzigartigen Ausdruck zurück, •der den Interpreten viel Kopfzerbrechen bereitet ha~: chresai, »gebrauche«.

Es ist nützlich, die berühmte Passage aus der Kritik der Hegelsehen Rechtsphilosophie zu zitieren, in der Marx die Erlösungsfunktion ausspricht, die er dem Proletariat beimißt: »Wo also die positive Möglichkeit der deutschen Emanzipation? Antwort: In der Bildung einer Klasse mit radikalen Ketten, einer Klasse der bürgerlichen Gesellschaft, welche keine Klasse der bürgerlichen Gesellschaft ist, eines Standes, welcher die Auflösung aller Stände ist, einer Sphäre, welche einen universellen Charakter durch ihre universellen Leiden besitzt und kein besondres Recht in Anspruch nimmt, weil kein besondres Unrecht, sondern das Unrecht schlechthin an ihr verübt wird, welche nicht mehr auf einen historischen, sondern nur noch auf den menschlichen Titel provozieren kann, welche in keinem einseitigen Gegensatz zu den Konsequenzen, sondern in einem allseitigen Gegensatz zu den Voraussetzungen des deutschen Staatswesens steht, einer Sphäre endlich, welche sich nicht emanzipieren kann, ohne sich von allen übrigen Sphären der Gesellschaft und damit alle übrigen Sphären der Gesellschaft zu emanzipieren, welche mit einem Wort der völlige W1rlust des Menschen ist, also nur durch die völlige Wiedergewinnung des Menschen sich selbst gewinnen kann.

Download PDF sample

Rated 4.63 of 5 – based on 38 votes