Die Zahnformen der Zahnräder: Grundlagen, by Dipl.-Ing. Hermann Trier (auth.)

By Dipl.-Ing. Hermann Trier (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Zahnformen der Zahnräder: Grundlagen, Eingriffsverhältnisse und Entwurf der Verzahnungen PDF

Best german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Additional resources for Die Zahnformen der Zahnräder: Grundlagen, Eingriffsverhältnisse und Entwurf der Verzahnungen

Sample text

Die Flankenflachen sind g, < Tko • • • • . bei Z2> 33 Z2> 59 also hier hohl, wodurch besseres Anliegen und geringere Abnutzung a,uftreten, denn die Flanken von Hohlrad und Kleinrad sind gleich gekrummt. 29. Eingriffsverhaltnisse (Abb. 40). Die Lage der Punkte El bzw. E 2 , also Beginn und Ende des Eingriffs sowie Oberdeckungsgrad e hangen ganz yom Herstellungsverfahren abo Theoretisch lage der Beginn nur in E~ (Schnittpunkt des Hohlradkopfkreises K2 mit CN1 N 2 ), wenn das Kleinrad mit einem hohlradahnlichen StoBwerkzeug (von gleicher GroBe wie das Hohlrad) im Walzverfahren geschnitten werden konnte, dieses innenverzahnte Werkzeug und das Hohlrad dagegen durch einen Formfraser mit theoretisch richtigen Evolventen im Teilverfahren versehen wurde.

Auf!. 4A 50 Kegelrader. Stufenstahle (Abb. 72) raumen gleichzeitig zuerst aHe Lucken der Reihe nach aus. Mit Schruppstahlen werden die'-Flanken grob geformt, mit Schlichtstahlen geglattet. 71. Hobeln gerader Zahnflanken groBer Rader nach Formstiick. 72. - und Linksflanken nach Formstiick (Heidenreich & Harbeck, Hamburg). Neuere Maschinen (Heidenreich & Harbeck, Gleason) raumen im Einstechverfahren (falls nicht Schruppmaschinen das tun) zuerst jede Liicke einzeln aus, schneiden dann im Walzverfahren mit zwei Stahlen abwechselnd Rechts- und Linksflanken eines Zahnes bis zum FuB fertig heraus, schalten urn eine Zahnteilung weiter und bearbeiten der Reihe nach alle Zahne.

Null-Grenzrad. der ein Profilverschiebungsfaktor x = 1- ~ Zg = Zg ~. 47. V-Grenzrad. >~"--=~ abgewalzt werden. Man erreicht so kraftige Zahnformen und giinstige - Zg Gleitverhaltnisse im Getriebeeingriff, muB aber mit wachsendem x spitzig werdende Zahne, zunehmenden Achsdruck, wachsende Herstellungsfehler und bei kleinen Obersetzungen (i R::i 1 : 1) abnehmenden Dberdeckungsgrad 8 in Kauf nehmen. 1m allgemeinen ist besser x < Zg - Zg Z zu nehmen, weil dadurch bei kleinen Dber- setzungen 8 anwachst.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 22 votes