Die Fabrik als soziales System: Wandlungsfähigkeit durch by Peter Claussen

By Peter Claussen

In einer Umwelt, die sich dynamisch weiterentwickelt, ist Wandlungsfähigkeit für Unternehmen, die materielle, industriell zu fertigende Produkte anbieten, von großer Bedeutung. Dabei existieren aus Sicht der Bereiche Technik, Betriebs- und Sozialwissenschaft unterschiedliche Wege bei der Planung und dem Betrieb von Fabriken. Dieses Buch beschreibt am Beispiel einer Automobilfabrik anschaulich, wie ein systemischer Ansatz mit seiner veränderten Perspektive deutlich umfangreichere Potenziale der Organizational power erschließen kann. Mit neuen Lösungsansätzen trägt es wesentlich zur Weiterentwicklung der Möglichkeiten bei, eine Fabrik langfristig als erfolgreiche enterprise zu führen.

Der Inhalt

- Theorie und Praxis der Fabrikplanung seit Beginn der Industrialisierung

- Konzepte der Systemtheorie

- Ansätze eines systemischen Konzepts der Fabrikplanung und -entwicklung

- Vorgehensmodelle, Projektstruktur, Initialphase

- Planungsphase

- Realisierungsphase, Betrieb und Weiterentwicklung

- Reporting und Benchmarking der Ergebnisse

- Glossar

Zielgruppen

- Fach- und Führungskräfte, die sich einen Überblick über erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten in der Fabrikplanung und im Fabrikbetrieb verschaffen möchten

- Studenten und Dozenten der Betriebswirtschaftslehre, der Ingenieurwissenschaften und des Wirtschaftsingenieurwesens an Universitäten und Hochschulen

Der Autor

Dr.-Ing. Peter Claussen battle als Senior vice chairman der BMW AG u. a. verantwortlich für die Planung, Realisierung und Leitung der BMW-Fabrik in Leipzig . Er ist als Berater im Bereich Organisations-, Strategie- und Führungskräfteentwicklung tätig und Lehrbeauftragter an der Technischen Universität Dresden.

Show description

Read Online or Download Die Fabrik als soziales System: Wandlungsfähigkeit durch systemische Fabrikplanung und Organisationsentwicklung – ein Beispiel aus der Automobilindustrie PDF

Best german_15 books

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung: Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen

Im gegenwärtigen Markt der Vorsorgeberatung findet ganz überwiegend keine ganzheitliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Beratung statt, sondern Versicherer wie Agenturen und Vermittler verfolgen einen produktorientierten Beratungsansatz - dies sowohl mit großem kundenspezifischen als auch volkswirtschaftlichen Schaden.

Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten

Mit Hilfe einer profunden Bestandsaufnahme und stichhaltigen examine zeigt Andreas Schmidt drei „Ko“-Kriterien zur Optimierung der Wettbewerbswirkung von Geschäftsmodellen auf: Kontingenz zur Umwelt, Konsistenz seiner Bestandteile und eine kohärente Implementierung über die Entscheidungsebenen hinweg.

Vorsatzanfechtung: Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt.

Extra resources for Die Fabrik als soziales System: Wandlungsfähigkeit durch systemische Fabrikplanung und Organisationsentwicklung – ein Beispiel aus der Automobilindustrie

Example text

C Alignment als Kraftzentrum des Unternehmens. Verbale Kommunikation als Methodik der Konfliktbeherrschung. „Einigkeit macht stark. Dieses Sprichwort drängt sich den Unternehmungsleitern zur Überlegung auf. Die Harmonie und Einigkeit des Personals ist eine bedeutende Kraft des Unternehmens, man muß sich deshalb Mühe geben, sie herzustellen. [. . ] Wenn man eine Geschäftsangelegenheit zu behandeln oder einen Auftrag, der ergänzender Erklärungen bedarf, zu erteilen hat, kommt man im allgemeinen einfacher und schneller zum Ziel, wenn man die Sache mündlich statt schriftlich erledigt, Überdies hat man die Erfahrung gemacht daß Meinungsverscheidenheiten und Mißverständnisse, die im Verlauf der Unterhaltung behoben werden können, durch den Schriftverkehr häufig noch verschlimmert werden“ d a A.

Dohse et al (1989), Granath (1998), Engström et al (1995). Granath (1998, S. 12). 61 Vgl. die Überlegungen zur Bedeutung der Entwicklung eines geteilten mentalen Modells, des Alignments im sozialen System in Abschn. 7, Abschn. 2, Abschn. 5, Abschn. 1, Abschn. 5, und Abschn. 1. 7 Modelle in Europa (1950er bis 1980er Jahre) 33 sungsraum für andere Arbeitsstrukturen erweitern könnten. Einmal mehr bleiben wichtige soziale Randbedingungen im politischen wie im wirtschaftlichen System unbeachtet und werden auch in den technischen Systemen negiert.

Hier stellt er u. a. mit den Theorien X und Y Extrempole von Sichtweisen in der Führung und ihre Konsequenzen dar (Abb. 1). E. Deming: Qualität und Management Bereits während des 2. Weltkriegs beschäftigt sich der amerikanische Mathematiker Edwards Deming – Schüler von Walter A. Shewart – mit der Anwendung statistischer Verfahren im Bereich der Qualitätssicherung (Statistical Process Control). Bereits nach wenigen Jahren erkennt er die Grenzen der Beeinflussbarkeit des Qualitätsgeschehens durch solche und andere eher technisch orientierte Verfahren.

Download PDF sample

Rated 4.50 of 5 – based on 9 votes