Die Beseitigung der Kohlennot: Unter besonderer by Dr. Ing. e. h. G. Dettmar (auth.)

By Dr. Ing. e. h. G. Dettmar (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Beseitigung der Kohlennot: Unter besonderer Berücksichtigung der Elektrotechnik PDF

Similar german_4 books

Bodenmechanik der Stützbauwerke, Straßen und Flugpisten: Anwendungsbeispiele und Aufgaben

Wie die Erfahrung immer wieder zeigt, fallt es dem jungen Ingenieur am Anfang seiner beruflimen Laufbahn smwer, das erworbene Smulwissen zur Losung von praktismen, temnismen Aufgaben anzuwenden. Aum der erfahrene Ingenieur steht in der Praxis oft vor dem challenge, Fragen beantwor ten zu mussen, die nimt in den Rahmen seiner taglimen Routinearbeit fallen.

Soziale Kosten des Energieverbrauchs: Externe Effekte des Elektrizitätsverbrauchs in der Bundesrepublik Deutschland

In diesem Buch werden in systematischer Weise verschiedene Arten von externen Kosten und Nutzen konkurrierender Technologien zur Elektrizit? tserzeugung verglichen. Behandelt werden verschiedene Umwelteffekte, Besch? ftigungs- und Produktionseffekte, die Ausbeutung ersch? pfbarer Ressourcen wie auch die unterschiedlichen Arten ?

Extra info for Die Beseitigung der Kohlennot: Unter besonderer Berücksichtigung der Elektrotechnik

Example text

C),ln~ . - st» 6'()() 1()(J IJ()() AS'1f L els/ung dv- IInlnge Abb. 13. Wärmeausnutzung des Brennstoffes bei Sauggasanlagen. über die gesamte bei den verschiedenen Kraftmaschinen ausnutzbare Abwärme gibt die Abb. 16 sehr klaren Aufschluß. Hauptstelle für Wärmewirtschaft 1) . 1) Darüber siehe auch Monatsblätter des Berliner Bezirksvereinq deutscher Ingenieure, H. Heilmann, 1918, S. 41. Wärmeausnutzung bei Kraftanlagen. htlnnrt. 1:11 ...... ,j ..... · " 45 r~ 10"-- - - 6<1>---- - - - I '" liJ . :1 /,rJ "zr.

Verwendung geringsten Luftüben\chusse;:; 12. einwandfreie Beschickung des Feuers; 13. Wiedel'verwendung des nach dem Aschfall gelangten Brennstoffes; 14. Auffindullg von GrundIißlösungell, die hinsichtlich geringer Anlage- und niedrigster Betrie hskostell vorteilhaft erscheinen; 15. Einschränkung der Wärmeverlm;te aller Anlageteile ; 16. Vermeidung vorzeitigen Heizens im Herbst und rechtzei tige Außer betrie bsetzung der Anlage im Frühling; 17. Einhaltung mäßiger Raumtemperaturen, wobei für Wohnräume im allgemeinen 18 0 C angenommen werden kann; 18.

Julius Springer. Hausbrand. 57 Etwas besser liegen die Verhältnisse bei den Zentralheizungen. Im allgemeinen richteten sich bisher allerdings hier die Bestrebungen zur VerbesfolelUng hauptsächlich auf den Bau und die Ausführung der Anla§en und erst in zweiter Linie auf den ~parsamen Betrieb. Es ist aber nicht nur notwendig, die Anlagen praktisch für den Gebrauch und preiswert in der Herstellung zu machen. sondern es ist ganz besonders wesentlich, sie wirtschaftlich hinsichtlich des Brennstoffverbrauches auszugestalten.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 27 votes