Computer Based Marketing: Das Handbuch zur by Sönke Albers, Carsten Bona, Kay Peters (auth.), Hajo

By Sönke Albers, Carsten Bona, Kay Peters (auth.), Hajo Hippner, Matthias Meyer, Klaus D. Wilde (eds.)

Show description

Read or Download Computer Based Marketing: Das Handbuch zur Marketinginformatik PDF

Similar german_3 books

Fw 200 C-1 C-2 Kurzbetriebsanleitung. Teil 2 - Flugbetrieb

Краткое справочное руководство самолетовFw two hundred C-1 C-2.

Investition I : Entscheidungen bei Sicherheit

Das Lehrbuch umfasst den ersten Teil einer bislang zweibändigen Darstellung zum aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Investitionstheorie. Neben der Präsentation der Fisher-Separation werden auch Themen wie Parameterregeln sowie Kapitalwertberechnungen unter Berücksichtigung von Inflationsaspekten und bei Auslandsdirektinvestitionen erörtert.

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen : Grundlagen, Konzepte, Methoden

Die Qualität von Dienstleistungen erhöhen - das ist das Anliegen dieses Buches, das bereits in kürzester Zeit in der five. Auflage erscheint. Der Autor, ein renommierter Marketingfachmann, setzt sich mit dem Dienstleistungsbegriff auseinander, er diskutiert die Instrumente zur Messung der Dienstleistungsqualität und erörtert Fragen der service provider und Implementierung des Qualitätsmanagements sowie der Zertifizierung von Dienstleistungen.

Evermore [3]. Das Schattenland

Mit Das Schattenland setzt die US-amerikanische Autorin Alyson Noël ihre mit Die Unsterblichen und Der blaue Mond so ungemein erfolgreich gestartete Saga um das junge Mädchen Ever castle. In diesem dritten Teil der auf insgesamt sechs Bände angelegten Serie steht natürlich wieder die leidenschaftliche Liebesbeziehung zwischen Ever und ihrem mysteriösen, unsterblichen Freund Damen im Mittelpunkt.

Additional resources for Computer Based Marketing: Das Handbuch zur Marketinginformatik

Sample text

Die genannten Vorteilskategorien sind grundsätzlich für den realen als auch den virtuellen Markt für ein erfolgreiches Geschäft von Bedeutung. Allerdings sind die angeführten konkreten Vorteile insbesondere für das Internet wichtig. Der Ansatz geht davon aus, daß bei der Existenz von mindestens einem Vorteil in jeder Kategorie die Nutzung des Internets als internationalem Distributionskanal erfolgen wird (bzw. sinnvoll ist). 47 Urban Kilian Wißmeier Angebotsvorteile Nachfragevorteile Wettbewerbsvorteile international standardisiertes Produkt internat.

In: Computer Zeitung. Nr. 23 (1997), S. 20. [Rös93] Röscher, P. (1993): Rechnergestützte Tourenplanung unter besonderer Berücksichtigung praktischer Restriktionen, Dissertation, Universität Bremen 1993. 24 Das Management vernetzter Geschäftsbeziehungen Martin Gersch Lehrstuhl fiir Wirtschaftsinfonnatik* Ruhr-Universität Bochum Zusammenfassung Der Beitrag ist ein Plädoyer, die Gestaltung vernetzter GeschäJtsbeziehungen durch die Realisierung zwischenbetrieblicher Infonnationssysteme mit Hilfe von EDI-Konzepten aus der Perspektive übergreifender strategischer Marketingkonzepte zu beurteilen.

A. 1995, S. 597-660. : Bedeutende Kunden - Analyse und Gestaltung von langfristigen Anbieter - Nachfragerbeziehungen auf industriellen Märkten, Wiesbaden 1995. a. 1992 [Sch93] Schade, Chr. : Instrumente des Kontraktgütermarketing, in: Die Betriebswirtschaft, 53. Jg. (1993), Heft 4, S. 491-511. , in: Information Management, 6. Jg. (1991), Heft 2, S. 16-21. 34 Elektronische Marktplätze und Entscheidungsunterstützung Wolfgang Gaul, Timo Klein Institut für Entscheidungstheorie und Unternehmensforschung" Universität Karlsruhe Zusammenfassung Die Vielfalt elektronischer Infonnationsdienstleistungen stellt für die computerbasiert( Entscheidungsunterstützung eine Herausforderung dar.

Download PDF sample

Rated 4.34 of 5 – based on 44 votes