Optimierung objektorientierter Programme: by Martin Trapp

By Martin Trapp

Objektorientierung ist eine der wesentlichen Techniken zur Realisierung von Softwaresystemen. Die unbestrittenen Vorteile dieses Ansatzes bei der Modellierung und Implementierung müssen jedoch häufig durch eine geringere Effizienz der so erstellten Programme erkauft werden. Dieses Buch vermittelt moderne Optimierungstechniken, die es Übersetzern für objektorientierte Programmiersprachen wie Sather, Java oder C# ermöglichen, automatisch effizientere ausführbare Programme zu erzeugen. Ausgehend von den speziellen Anforderungen an die Optimierung objektorientierter Programme werden in einem ganzheitlichen Ansatz geeignete übersetzerinterne Programmrepräsentationen, Algorithmen für deren globale examine und zielgerichtete Programmtransformationen zur Effizienzsteigerung vermittelt.

Show description

(more…)

Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren: by Jürgen Albert (auth.), Prof. Dr. Georg Lausen, Prof. Dr.

By Jürgen Albert (auth.), Prof. Dr. Georg Lausen, Prof. Dr. Andreas Oberweis, Prof. Dr. Gunter Schlageter (eds.)

Aus dem Inhalt J. Albert: Bild- und Videogenerierung mit Varianten endlicher Automaten M. Bartsch: Das Jahr-2000-Problem und die Haftung aus Softwarepflegeverträgen A. Brüggemann-Klein, R. Klein, B. Landgraf: BibRelEx: Erschließung bibliographischer Datenbasen durch Visualisierung von annotierten inhaltsbasierten Beziehungen J. Desel: Formaler Umgang mit semi-formalen Ablaufbeschreibungen B. Feldmann-Pempe, R. Krieger, G. Schlageter: Herausforderung an künftige Bildungssysteme: Lernerzentrierung und Praxisnähe V.H. Haase: "Active Scorecard" (Unternehmen als Regelkreis) P. Haubner: Usuability Engineering - Integration von Software-Ergonomie und Systementwicklung L.J. Heinrich, G. Pomberger: Entwickeln von Informatik-Strategien - Vorgehensmodell und Fallstudien P. Jaeschke, F. Schönthaler: Modellbasiertes enterprise administration im Unternehmen des 21. Jahrhunderts P.-Th. Kandzia, Th. Ottmann: Wie actual ist die Virtuelle Hochschule Oberrhein? H. Maurer: 60 Thesen Th. Mochel: Data-Warehousing: Chancen für die Telekommunikationsbranche R. Richter: administration von Informatikprojekten: Zutaten für ein Laborpraktikum V. Sänger: Aufbau und Einsatz einer software program Architektur F. Schlottmann, D. Seese: Die Skalierung der Preisschwankungen an einem virtuellen Kapitalmarkt mit probabilistischen und trendverfolgenden Agenten H. Schmeck: Elektronische Zahlungssysteme H.-W. Six, M. iciness: Kopplung von Anwendungsfällen und Klassenmodellen in der objektorientierten Anforderungsanalyse H.-G. Stork: Braucht der our on-line world eine Regierung? R. Studer, A. Abecker, St. Decker: Informatik-Methoden für das Wissensmanagement L. Wegner: Datenbankgestützte Kooperation im net P. Widmayer: Die Konkurrenz selbstsüchtiger desktop: Ein ökonimisches challenge? Anhang I: Wolffried Stuckys wissenschaftliche Familie (zusammengestellt von M. Salavati und H.-G. Stork) Anhang II: Adressen der Autoren und Herausgeber

Show description

(more…)

Automatisierungstechnik 3: Aktoren by L. Kollar, H.-J. Gevatter (auth.), Professor Dr.-Ing.

By L. Kollar, H.-J. Gevatter (auth.), Professor Dr.-Ing. Hans-Jürgen Gevatter (eds.)

In diesem Buch werden für die Problemstellungen, die sich für den Ingenieur der Automatisierungstechnik ergeben, die Elemente zur Lösung seiner Aufgaben genannt und in Aufbau und Funktion beschrieben. Es gibt einen Überblick über wesentliche Grundlagen und Eigenschaften der am Markt erhältlichen Bauelemente, aus denen komplexe Systeme der Meß- und Sensortechnik Aktoren aufgebaut werden. Ein umfassendes Abkürzungsverzeichnis der Automatisierungstechnik rundet das Werk ab. Zum Leserkreis gehören Ingenieure aus der Industrie für Planung, technischen Vertrieb, Forschung und Entwicklung sowie Hochschullehrer und Studierende. Interessierte, die weitergehende Themen der Automatisierungstechnik aufgreifen möchten, stehen weitere Teilbände zur Verfügung. Das gesamte Gebiet der Automatisierungstechnik ist in die drei Teilbände - Automatisierungstechnik 1 Meß- und Sensortechnik - Automatisierungstechnik 2 Geräte - Automatisierungstechnik three Aktoren gegliedert.

Show description

(more…)

Biologische Kybernetik: Regelungsvorgänge in Organismen by Rainer Röhler

By Rainer Röhler

Bereits im vorigen Jahrhundert erkannten einige Physiologen wie z. B. C 1 a u d e B e r n a d, r dass im Organismus zahlreiche Regelungssysteme wirken. Sie betreffen zum Teil Vorgange im autonomen approach, die unbewusst ablaufen und auf die Stabilisierung zahlreicher physiologischer Parameter - des sog. i n n e r e n M i - I i e u -gerichtet s sind, als auch Vorgange, die bewusste Informationen der Sinnes organe zur zero p tim i er u n g der Verhaltensweise des Organismus ausnutzen. Seit No r b e r Wie t n e r zusammen mit einigen Mitarbeitern Ende des zweiten Welt krieges die kybernetische Betrachtungsweise einfuhrte, begnugt guy sich nicht mit der qualitativen Einsicht in den Wirkungszusammenhang der biologischen Regelungs systeme, sondern strebt eine quantitative Beschreibung an. Das wurde moglich, weil zu dieser Zeit die Regelungstechnik eine solide theoretische Grundlage mit wirksamen mathematischen Methoden erhalten hatte und guy daran denken konn te, diese Methoden auch auf die Beschreibung und die examine biologischer Syste me anzuwenden. Es liegt auf der Hand, dass der Ingenieur, der ein technisches Regelungssystem kon struiert, eine quantitative Beschreibung des platforms erarbeiten muss, denn er kann sich nur auf diese Weise davon uberzeugen, dass sein method in der vorgesehenen Weise funktionieren wird. Demgegenuber ist es weit weniger deutlich, dass dem Biologen eine quantitative

Show description

(more…)

Die Grundlagen der Raumkühlung by Walther Tamm

By Walther Tamm

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

(more…)

Skriptum Informatik: eine konventionelle Einführung by Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath, Prof. Dr. Jochen Ludewig

By Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath, Prof. Dr. Jochen Ludewig (auth.)

Drei Ziele haben Stoffauswahl und Darstellung dieses Buches geprägt: Studierende erlernen die Codierung von Algorithmen mit MODULA-2, additionally mit einer modernen imperativen Programmiersprache, die so einfach und sauber ist, dass die Grundbegriffe der Programmierung klar und systematisch eingeführt werden können, die sich aber andererseits auch in der Praxis bewährt hat. Wichtig ist auch die Möglichkeit, in MODULA-2 den Objektbegriff vorzubereiten. Theorethische Aspekte, z.B. Berechenbarkeit, Grammatiken, Semantik und Programmierverifikation, werden ganz überwiegend im Zusammenhang mit konkreten Problemen der Programmierung behandelt, so dass der praktische Nutzen jederzeit erkennbar bleibt. Für eine spätere gründliche Behandlung in einer Grundvorlesung Theorethische Informatik entstehen die Motivation und der begriffliche Rahmen. Wo immer die Gelegenheit besteht, werden die Methoden und Sprachkonzepte aus der Sicht des software program Engineering diskutiert, so dass die Codierung nicht als die Programmierung schlechthin erscheint, sondern - ihrer tatsächlichen Rolle entsprechend - als eine von mehreren Aktivitäten, die dazu beiträgt, reale Probleme mit Hilfe von Rechnern zu lösen. "Konventionell" bedeutet hier additionally praxisnah, auf der Grundlage einer imperativen Sprache, nicht pragmatisch oder theoriefrei. Das mit vielen vollständigen Programmbeispielen aufgelockerte Skript eignet sich daher für Studiengänge der Hauptfach-, Nebenfach- oder sogenannten Bindestrich-Informatik, in denen Konzepte und Praxis der Programmierung nicht separat, sondern gegenseitig stützend entwickelt werden sollen. Ein inhaltlich und strukturell auf dieses Skriptum abgestimmter Übungsband von Spiegel/Ludewig/Appelrath enthält viele Aufgaben mit suggestions und Lösungen, die die "Einführung in die Informatik" unterstützen und wesentlich erleichtern.

Show description

(more…)

Desktop Mapping: Grundlagen und Praxis in Kartographie und by Dipl.-Geogr. Gerold Olbrich, Dipl.-Geogr. Michael Quick,

By Dipl.-Geogr. Gerold Olbrich, Dipl.-Geogr. Michael Quick, Professor Dr. Jürgen Schweikart (auth.)

Schätzungsweise eighty% aller verfügbaren Daten haben geographischen Bezug. Dank der rasanten Entwicklung von tough- und software program ist es heute leichter denn je, diese raumbezogenen Daten als Karte abzubilden. Zunehmend bedienen sich daher heute auch Praktiker und Wissenschaftler ohne spezielle Kartographiekenntnisse dieser shape der Darstellung.
Dem Leser wird hier zunächst unverzichtbares Basiswissen aus dem Bereich der thematischen Kartographie vermittelt und darauf aufbauend die Methodik der angewandten digitalen Kartographie erläutert. Wie sieht ein kartographischer PC-Arbeitsplatz aus? Wie kommen die Daten in den computer? Wie wird eine Karte daraus und wie kommt diese anschließend auf den Drucker oder ins web? Diese Fragen werden in einem separaten Kapitel zur angewandten digitalen Kartographie beantwortet.
Ein ausführlicher Überblick über gängige software program rundet das Buch ab. Die beiliegende CD-ROM enthält Demoversionen zu diesen Programmen. Ein Quellenverzeichnis im Anhang führt Bezugsadressen für Koordinatendaten, Sachdaten und Software.

Show description

(more…)

Theorie und Praxis der Schwingungsprüfmaschinen: Anleitung by Wilhelm Späth

By Wilhelm Späth

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

(more…)