Bürgermeister und Parteien in der kommunalen by Klaus-Peter Timm-Arnold

By Klaus-Peter Timm-Arnold

Mit einem Vorwort von Prof. Gerhard Banner

Show description

Read Online or Download Bürgermeister und Parteien in der kommunalen Haushaltspolitik PDF

Best german_3 books

Fw 200 C-1 C-2 Kurzbetriebsanleitung. Teil 2 - Flugbetrieb

Краткое справочное руководство самолетовFw two hundred C-1 C-2.

Investition I : Entscheidungen bei Sicherheit

Das Lehrbuch umfasst den ersten Teil einer bislang zweibändigen Darstellung zum aktuellen Stand der betriebswirtschaftlichen Investitionstheorie. Neben der Präsentation der Fisher-Separation werden auch Themen wie Parameterregeln sowie Kapitalwertberechnungen unter Berücksichtigung von Inflationsaspekten und bei Auslandsdirektinvestitionen erörtert.

Qualitätsmanagement für Dienstleistungen : Grundlagen, Konzepte, Methoden

Die Qualität von Dienstleistungen erhöhen - das ist das Anliegen dieses Buches, das bereits in kürzester Zeit in der five. Auflage erscheint. Der Autor, ein renommierter Marketingfachmann, setzt sich mit dem Dienstleistungsbegriff auseinander, er diskutiert die Instrumente zur Messung der Dienstleistungsqualität und erörtert Fragen der business enterprise und Implementierung des Qualitätsmanagements sowie der Zertifizierung von Dienstleistungen.

Evermore [3]. Das Schattenland

Mit Das Schattenland setzt die US-amerikanische Autorin Alyson Noël ihre mit Die Unsterblichen und Der blaue Mond so ungemein erfolgreich gestartete Saga um das junge Mädchen Ever castle. In diesem dritten Teil der auf insgesamt sechs Bände angelegten Serie steht natürlich wieder die leidenschaftliche Liebesbeziehung zwischen Ever und ihrem mysteriösen, unsterblichen Freund Damen im Mittelpunkt.

Additional info for Bürgermeister und Parteien in der kommunalen Haushaltspolitik

Sample text

Zentral ist, dass alle Ansätze auf einer allgemeinen Theorie beruhen: der ökonomischen Theorie des rationalen Handelns (Lehner 1981: 9). 50 ƒ ƒ ƒ 2 Theoretische Ansätze die Durchschlagskraft der Fachpolitik die parteipolitischen Aufladungen der Entscheidungen das Eigengewicht des zentralen Politikers47. “ (Banner 1984: 366) Dabei kommt den führungsorganisatorischen Regelungen der Gemeindeordnung erhebliche Bedeutung zu, und es wird die Vermutung eines inneren Zusammenhangs zwischen der Ausgestaltung der Kommunalverfassung und der Durchsetzungsfähigkeit des zentralen Steuerungspolitikers auf den Punkt gebracht.

Banner unterscheidet folglich zwei Arten von Kommunalpolitiker/innen: die Fachpolitiker/innen und die Steuerungspolitiker/innen (vgl. 2). Er unterstellt ihnen unterschiedliche Interessen. Fachpolitiker wollen das Budget aus nutzenmaximierenden Gründen ausdehnen, Steuerungspolitiker wollen es aus übergeordneten Gründen (Gemeinwohl, Haushaltsbalance oder intergenerative Gerechtigkeit) begrenzen. Damit der Haushalt nicht überbeansprucht wird, ist es nach Banner notwendig, Steuerungs- und Fachpolitik im Gleichgewicht zu halten.

In seiner weiteren Analyse identifiziert Banner drei Faktoren, die das örtliche haushaltspolitische Geschehen beeinflussen: 45 Banner definiert in seinem zentralen Artikel (Banner 1984) den Begriff „Steuerung“ nicht. Steuerung bedeutet die bewusste Intervention in Handlungsfelder bzw. die Lenkung des Verhaltens von Akteuren, um Änderungen in Richtung auf festgelegte Ziele zu erreichen (Benz 2004: 20 Fußnote 4). Steuerungskapazität umfasst somit „jene Fähigkeiten, die es erlauben, politische Zielbestimmungen informiert vornehmen zu können sowie entsprechende Entscheidungen zu implementieren und zu kontrollieren“ (Sack/Gissendanner 2007: 34 Anmerkung 1).

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 24 votes