Bilanzpolitik und Kreditvergabeentscheidungen: Auswirkung by Marc-Oliver Obermann

By Marc-Oliver Obermann

Der Jahresabschluss ist eine der wichtigsten Informationsquellen für einen Kreditgeber. Marc-Oliver Obermann analysiert die Anreize und Möglichkeiten eines Kreditnehmers, seinen Jahresabschluss durch den Einsatz von rechnungslegungspolitischen Maßnahmen zu modifizieren, um einen Kredit zu bekommen oder um Zinskonditionen zu erhalten, die er bei Aufdeckung der tatsächlichen Verhältnisse nie erreicht hätte. Der Autor geht dabei auf empirische Modelle und Befunde bezüglich des Zusammenhangs zwischen Rechnungslegungspolitik und Kreditvergaben aus dem Bereich von mittelständischen Unternehmen in Deutschland ein.

Show description

Read Online or Download Bilanzpolitik und Kreditvergabeentscheidungen: Auswirkung von Kreditvergabeentscheidungen auf das rechnungslegungspolitische Verhalten von mittelständischen Unternehmen PDF

Similar german_15 books

Erfolgreich in der Vorsorgeberatung: Wie Sie durch Konzeptverkauf Ihre Kunden überzeugen und Ihr Einkommen signifikant erhöhen

Im gegenwärtigen Markt der Vorsorgeberatung findet ganz überwiegend keine ganzheitliche, nachhaltige und bedarfsgerechte Beratung statt, sondern Versicherer wie Agenturen und Vermittler verfolgen einen produktorientierten Beratungsansatz - dies sowohl mit großem kundenspezifischen als auch volkswirtschaftlichen Schaden.

Überlegene Geschäftsmodelle: Wertgenese und Wertabschöpfung in turbulenten Umwelten

Mit Hilfe einer profunden Bestandsaufnahme und stichhaltigen examine zeigt Andreas Schmidt drei „Ko“-Kriterien zur Optimierung der Wettbewerbswirkung von Geschäftsmodellen auf: Kontingenz zur Umwelt, Konsistenz seiner Bestandteile und eine kohärente Implementierung über die Entscheidungsebenen hinweg.

Vorsatzanfechtung: Mit Rechtsprechungsregeln Ansprüche vermeiden, abwehren und verfolgen

Tobias Hirte und Karsten Kiesel stellen Rechtsprechungsregeln für Vorsatzanfechtungsfälle gemäß § 133 InsO unter Nennung der jeweils wesentlichen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs dar, die im Zusammenhang mit Vorsatzanfechtungssachverhalten stehen. Dabei wird besonderes Augenmerk auf Indizien, Beweisanzeichen sowie Beweiserleichterungen gelegt.

Additional info for Bilanzpolitik und Kreditvergabeentscheidungen: Auswirkung von Kreditvergabeentscheidungen auf das rechnungslegungspolitische Verhalten von mittelständischen Unternehmen

Example text

Beckmann/Heckhausen (2006), S. N. 18 Vgl. 1. 17 7 Ausgangsüberlegung ist die Frage, ob durch die Situation der angestrebten Kreditnahme für ein Individuum ein genereller Anreiz geboten wird, rechnungslegungspolitische Maßnahmen einzusetzen. Folglich wird im ersten Teil der Arbeit die Stimulus-Komponente diskutiert. Dabei wird zunächst erörtert, was unter Rechnungslegungspolitik im hier gegebenen Kontext verstanden wird und wie rechnungslegungspolitische Maßnahmen wirken. Die Darstellung dieser fundamentalen Aspekte der Rechnungslegungspolitik orientiert sich dabei am prozessualen Ablauf, dem der rechnungslegungspolitische Anreiz bis zur tatsächlichen Umsetzung in einem Unternehmen folgt.

40 17 Unterschied zwischen Rechnungslegungspolitik und Bilanzmanipulation Wahlrechte bei der Rechnungslegung Wahlrechte beim „Real“ Cash Flow Im Rahmen von IFRS „Konservative“ Rechnungslegungspolitik „Neutrale“ Rechnungslegungspolitik „Progressive“ Rechnungslegungspolitik Überbewertung von Rückstellungen Aufschiebung von Zahlungseingängen Festlegung des Zeitpunktes zwischen FuE Überbewertung der Kosten für Neustrukturierungen erhöhte Abschreibungen auf das Vermögen Erhöhte Ausgaben in Forschung und Entwicklung Erträge aus üblichen Vorgängen des Unternehmens Unterbewertung der Abschreibungen bei Forderungsausfällen Unterbewertung von Rückstellungen Vorziehen von Zahlungseingängen Verminderte Ausgaben in Forschung und Entwicklung Außerhalb des Rahmens von IFRS Ausweis von nicht realisierten Erträgen Ausweis von fiktiven Erträgen „Bilanzmanipulation“ Rückdatierung von Rechnungen Überbewertung des Inventars durch die Aufnahme von fiktiven Beständen Abb.

Vgl. Schirmeister/Siebold (2008), S. 506 f. 93 In modifizierter Form übernommen aus: Mertens (2000), S. 10. 94 Die Verschleierung einer Unternehmenskrise erfolgt in der Regel über mehrere Perioden. Sie wird trotzdem als eine einmalige Gegebenheit aufgefasst (vgl. Abb. I-4) und ist für das jeweilige Unternehmen somit nicht als routinemäßige Situation zu werten. Abb. I-6 bildet diese Problematik graphisch ab. Neben diesen einmaligen Gegebenheiten sind die routinemäßigen Situationen relevant, die signifikante Anreize zum Einsatz rechnungslegungspolitischer Maßnahmen liefern.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 30 votes